Seminare

Zurück

IFA 2 - Instrumentelle Funktionsanalyse bei Vorbehandlung und prothetischer Rehabilitation

Teil 2: Dynamische Okklusion
Schwerpunkte:
– Mechanische, analoge Darstellung ohne Computerunterstützung
– Elektronische Messung mit Computerunterstützung,digitale
Darstellung
- Artikulatorprogrammierung


Lernziel

Patientenindividuelle, funktionelle, phonetikgerechte und ästhetische Frontzahnrekonstruktionen. Kein Chipping mehr durch interferenzfreie, funktions- und parafunktionsgerechte Seitenzahnrekonstruktion.

Dreidimensionale Registrierung (Erfassung) der Unterkiefer- und Kiefergelenkdynamik

Analoge Aufzeichnung

  • Einfache mechanische Aufzeichnung bei arbiträrer Oberkiefer-Modellübertragung

Elektronische Aufzeichnung

  • CADIAX®-Compact: 
    - arbiträre Achse:
    Computerunterstützte messtasterbehaftete elektronische  Unterkiefer-Bewegungsaufzeichnung als alltagstaugliches diagnostisches Verfahren
  • Cadiax Condylograph: 
    - exakte Achse:

    Achsgerechte elektronische Scharnieraufzeichnung und Artikulatormontage

  • Zebris JMA-System: 
    Elektronische berührungslose Ultraschallaufzeichnung 

  • paraokkluale Kondylenpositionsanalyse
  • Bestimmung der posterioren Referenzpunkte - arbiträr - exakt
  • Unterschiedliche Referenzebenen - Für und Wieder
  • Darstellung der artikulären und dentalen Führungsparameter in Funktion und Parafunktion
  • Auswertung der Aufzeichnungen zur Programmierung eines volljustierbaren Artikulators
  • Beurteilung der aufgezeichneten Kurven in Zusammenhang mit weiteren Befunden des craniomandibulären Systems.

weitere Informationen zu IFA 2 [PDF]

 

weitere Informationen zum Curriculum "Zahnheilkunde und Neuromuskuläre Funktion"

 

 

Kurszeit

14.06.2019
15.06.2019
9:00 - 
9:00 - 
19:00 Uhr
17:00 Uhr

Kursgebühr

980 € + MwSt.

Hinweis zur Gebühr

Materialien, das Instrumentarium und Kursskript werden gestellt

Kursteilnehmer

12 ZÄin/ZA, ZTin/ZT

Fortbildungspunkte

Der gemeinsame Beirat Fortbildung der BZÄK mit der DGZMK empfiehlt eine Bewertung mit 19 Punkten.

Referenten