Seminare

Zurück

FDT 4/2: Intensives Training zur Instrumentellen Funktionsanalyse bei prothetischer Rehabilitation

Teil 2: Dynamische Okklusion
Schwerpunkte:
- Mechanische, analoge Darstellung ohne Computerunterstützung
- Elektronische Messung mit Computerunterstützung,
digitale Darstellung
- Artikulatorprogrammierung

Lernziel

Dieses Seminar gibt die Grundlagen für patientenindividuelle, funktionelle, interferenzfreie, damit parafunktionsgerechte Front- und Seitenzahnrehabilitation.

Dreidimensionale Registrierung (Erfassung) der Unterkiefer- und Kiefergelenkdynamik

Analoge Aufzeichnung

  • Einfache mechanische Aufzeichnung bei arbiträrer Oberkiefer-Modellübertragung

Elektronische Aufzeichnung

  • CADIAX®-Compact: 
    - arbiträre Achse:
    Computerunterstützte messtasterbehaftete elektronische  Unterkiefer-Bewegungsaufzeichnung als alltagstaugliches diagnostisches Verfahren
  • Cadiax Condylograph: 
    - exakte Achse:

    Achsgerechte elektronische Scharnieraufzeichnung und Artikulatormontage
     
  • Zebris JMA-System: 
    Elektronische berührungslose Ultraschallaufzeichnung 
     
  • paraokkluale Kondylenpositionsanalyse
  • Bestimmung der posterioren Referenzpunkte - arbiträr - exakt
  • Unterschiedliche Referenzebenen - Für und Wieder
  • Darstellung der artikulären und dentalen Führungsparameter in Funktion und Parafunktion
  • Auswertung der Aufzeichnungen zur Programmierung eines volljustierbaren Artikulators
  • Beurteilung der aufgezeichneten Kurven in Zusammenhang mit weiteren Befunden des craniomandibulären Systems.

weitere Informationen zum Curriculum "Funktionsanalyse und -therapie" (PDF)

 

 

 

Seminarzeit

21.01.2022
22.01.2022
09:00 -
09:00 -
19:00 Uhr
17:00 Uhr

Seminargebühr

1040 € + MwSt.

Hinweis zur Gebühr

Materialien, Instrumentarium, Kosten für vorbereitende Dentallaborarbeiten sowie Seminarskript sind in der Seminargebühr enthalten.

Seminarteilnehmer

12 ZÄin/ZA, ZTin/ZT

Fortbildungspunkte

Der gemeinsame Beirat Fortbildung der BZÄK mit der DGZMK empfiehlt eine Bewertung mit 19 Punkten.

Referenten