Seminare

Zurück

Risikopatient: Diabetiker

Einführung der Diabetes-Sprechstunde in der Zahnarztpraxis

Parodontitis stellt eine folgenschwere Komplikation des Diabetes dar. Die Wechselwirkungen beider Systemerkrankungen werden jedoch oft unterschätzt. Diabetiker haben aber nicht nur ein bis zu 4,8-fach erhöhtes Parodontitisrisiko, bei ihnen schreitet die Parodontitiserkrankung zudem schneller voran und ist stärker ausgeprägt. Umgekehrt stellt auch die Parodontitis selbst einen Risikofaktor für Diabetiker dar. Als chronisch systemische Entzündung wirkt sie sich negativ auf den Diabetes aus, da sie die Insulinresistenz der Gewebe und dadurch die Blutzuckerwerte erhöht.

Kursinhalte:

  • Einführung der erfolgreichen „Diabetes- Sprechstunde“ in der ZA-Praxis
  • Zusatz-Spezialisierung – Ansprechpraxis für Diabetiker
  • Diagnose: Diabetes – Kriterien und ihre Konsequenzen
  • Inhalt und Ablauf der „Diabetes-Prophylaxe“- Stunde
  • Wechselwirkungen zwischen PAR und Diabetes – Therapieansätze
  • Anamnesebogen – diesmal ganz gezielt unter die Lupe nehmen
  • Orale Diabetestherapie – wann beginnen und wie anpassen?
  • Ernährung in der Diabetestherapie – individualisierte Konzepte und Anregungen für die Prophylaxeabteilung
  • Optimale Blutzuckerermittlung für die Zahnarztpraxis
  • Risikoprofil unterstützende Parodontitistherapie
  • Aufbau der PZR und PAR-Recall-Stunde
  • Individuelle Konzepte aus der Praxis für die Praxis
  • Netzwerkaufbau
  • Abrechnen: Patientensteigerung = Umsatzsteigerung

Praktisch
Vor Ort Blutzuckermessungen unter Anleitung durchführen – jeder Kursteilnehmer erhält ein Blutzuckermessgerät.

 

 

 

 

 

 

Kurszeit

22.05.2020
11:00 -
18:00 Uhr

Kursgebühr

250 € + MwSt.

Kursteilnehmer

Team und Zahnärzte

Fortbildungspunkte

Der gemeinsame Beirat Fortbildung der BZÄK mit der DGZMK empfiehlt eine Bewertung mit 9 Punkten.

Referenten