Westerburger Kontakte

Editorial Seminare 1/2020

Das zahnärztliche Team der Praxis Reusch Zahnmedizin besteht in der Regel aus 3 erfahrenen Zahnärzten/-innen und 2 jüngeren weniger erfahrenen Kollegen/-innen.

Wir behandeln überdurchschnittlich viele Patienten mit komplexen Problemen, die meist umfangreich prothetisch rehabilitiert werden müssen. Speziell die jüngeren Kollegen/-innen fiebern ihrer ersten großen prothetischen Sanierung entgegen. Soweit möglich wollen wir (die Erfahrenen) ihrem Wunsch entsprechen. Es muss jedoch sichergestellt sein, dass keine Fehler den Erfolg der Rehabilitation gefährden. Der Einsatz von Lithium-Disilikat (IPS e.max Press) und Zirkoniumoxid (IPS e.max ZirCAD) lässt zu, minimalinvasiv (0,3 – 0,5 mm) zu präparieren und den Patienten mit hochästhetischen Materialien zu rehabilitieren.

Eines muss dabei beachtet werden: Im Gegensatz zu Gold, welches bei para-funktionierenden Patienten bei vorhandenen Interferenzen sich verformt oder zu Metallkeramik, die dabei frakturiert oder chippt, sind LithiumDisilikat oder Zirkoniumoxid unzerstörbar (siehe „Hammerschlagvideo“ bei www.westerburgerkontakte.de unter „Videos“).

Sollten die Seitenzähne bei exzentrischen Bewegungen nicht unmittelbar diskludieren, werden bei bruxierenden Patienten Schäden an Zahnhartsubstanz, am Parodont des prothetisch versorgten Zahnes oder der Antagonisten auftreten. Die Kaumuskulatur kann ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen werden. Dies beinhaltet, dass bei Anwendung dieser Materialien die Beachtung funktioneller Kriterien extrem wichtig ist.

Um Fehler zu verhindern, haben wir unser „Pizza Modell“ entwickelt. Analog zur Pizza, die man nicht im Ganzen in den Mund schiebt, sondern in kleine Stücke zerteilt, zerlegen wir jede prothetische Rehabilitation in kleine überschaubare Behandlungsschritte. Vorgabe ist, dass der nächste Behandlungsschritt erst begonnen wird, wenn der vorangehende Behandlungsschritt perfekt abgeschlossen ist (siehe Pizza-Modell/Behandlungsablauf bei www. westerburgerkontakte.de unter „Downloads“).

So sind auch umfangreiche prothetische Rehabilitationen von jüngeren Zahnärzten/-innen erfolgreich abzuschließen.

 

Machen Sie es nach!

Ihr Dr. Diether Reusch

 

P.S.: Möchten Sie ein Teil des Teams der Praxis Reusch Zahnmedizin werden?

Wir über uns

Das privat geführte zahnmedizinische Institut gehört zu den ältesten in Europa. Das High-Tech-Lehr- und Lernumfeld mit eigenem Phantom- und Operationssaal ermöglicht Live-Eingriffe mit höchstem Lerneffekt. Gemeinsame Kursabende in gemütlicher Atmosphäre bieten Raum für persönlichen Meinungs- und Erfahrungsaustausch.„Westerburger Kontakte“ ist als Akademie für synoptische Zahnheilkunde die Dachorganisation über den Dr. Reusch Trainings und zusätzlichen  Intensivworkshops mit namhaften nationalen und internationalen Fachdozenten.